Rezept: Gemüse-Hackfleisch Pfanne

1 / 9
Bild
Fertiges Pfannengericht
2 / 9
Bild
Schritt 1: Hack verteilen und auseinander hacken
3 / 9
Bild
Schritt 5: Zucchini längs vierteilen
4 / 9
Bild
Schritt 5: Zucchini stückeln
5 / 9
Bild
Schritt 6: Paprika würfeln
6 / 9
Bild
Schritt 7: Alles miteinander vermengen. Danach den Deckel drauf
7 / 9
Bild
Schritt 9: Zähe Käsesoßen Pampe
8 / 9
Bild
Schritt 11: Soße mit dem restlichen Pfanneninhalt vermengen
9 / 9
Bild
Schritt 12: Nudeln hinzugeben und vermengen. Fertig

Gastbeitrag von RundesBalli

Eckdaten

Aufrufe
83
Schwierigkeit
Anfänger
Arbeitszeit
15 bis 30 Minuten
Gesamtzeit
15 bis 30 Minuten
Kosten
günstig

Zutaten für 4 Personen

erforderliche Zutaten

650 Gramm
Hackfleisch, beliebig
1 Packung
Käse, gerieben
500 Gramm
Nudeln, beliebig
350 Gramm
Paprikas
Pfeffer
Salz
200 Milliliter
Schlagsahne
100 Milliliter
Wasser
650 Gramm
Zucchini
Zutaten auf Person(en)

Zubereitung

Vorwort

Das Rezept sieht für Anfänger erstmal komplizierter aus als es ist. Wichtig ist, dass man die Ruhe bewahrt, da man drei Kochplatten gleichzeitig nutzt.

1. Nimm die größte Pfanne die du hast. Am besten eine 32cm Pfanne, da es sonst am Ende etwas eng wird. Einen Schuss Öl rein (Sonnenblumenöl, Rapsöl), alternativ einen großen Esslöffel Butter. Auf vollste Stufe drehen.

2. Hackfleisch mit den Händen auseinander drücken und in die Pfanne legen. Mit einem Pfannenwender "stückig" hacken, dass man viele kleine Fragmente Hack hat.

3. Nudelwasser aufsetzen. Salzen nicht vergessen. Nudeln rein sobald das Wasser kocht. Währenddessen die Punkte weiter abarbeiten.

4. Gemüse waschen.

5. Zucchini schälen und längs vierteilen, danach in ca. 1cm dicke Stücke schneiden. Danach ab damit in die Pfanne zum Hackfleisch.

6. Paprika entkernen (rausschneiden) und in kleine Würfel schneiden. Ebenfalls ab in die Pfanne damit.

7. Pfanne auf 2/3 Leistung stellen und alles einmal gut umrühren. Danach einen Deckel auf die Pfanne legen, damit die Hitze nicht verloren geht und das Gemüse besser gart (dünstet).

8. Sahne in einen Topf geben, erwärmen, Maggi Soßenwürfel hinzugeben. Mit einem Schneebesen unterrühren und kurz aufkochen lassen. Aufpassen, dass die Sahne nicht überkocht.

9. Einen großen Schluck Wasser (ca. 100ml) in den Topf geben und den Streukäse mit dem Schneebesen unterrühren bis eine zähe Pampe entsteht (das muss so!). Aufpassen, dass der Käse sich gut auflöst.

10. Inzwischen sollten die Nudeln fertig sein. Abgießen und kurz stehen lassen.

11. Wenn das Hackfleisch gut durch ist (überall braun) wird die Soße in die Pfanne gegossen und mit dem Inhalt vermengt. Alles gut umrühren, damit die zähe Soße sich gut mit der Flüssigkeit aus dem Fleisch und dem Gemüse vermengt.

12. Nachdem alles gut untergerührt ist kommen die Nudeln hinzu und werden nochmal ordentlich mit dem Rest vermengt.

Hinweise:

  • Nach Belieben (und auch je nach Pfannengröße) kann man die Nudeln auch einzeln servieren und den Pfanneninhalt als Soße darüber gießen.
  • Solltest du keinen Käse mögen oder eine Unverträglichkeit haben, dann kannst du auch die doppelte Menge Soße anrühren (400ml Sahne, zwei Maggi Würfel).